DRUCKEN

Baumeister Ing. Hermann Lechner GmbH


zum Seitenanfang springen

Unternehmen

Das Unternehmen der Familie Lechner, geleitet von Baumeister Ing. Hermann Lechner, steht für 154 Jahre Erfahrung im Bauen, Sanieren und Renovieren von Einfamilienhäusern, Kellergewölben und Weinbaubetrieben in Massivbauweise.  

Das Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter/innen, die gemeinsam mit der  Unternehmensleitung durch höchstes Engagement, begleitet von Erfahrung, individueller Beratung und kompetenter Bauausführung, für zufriedene Kunden sorgen. 

Nicht zuletzt tragen dazu die Gesundheit und Zufriedenheit der Belegschaft bei. Darum ist es der Geschäftsführung, neben bereits durchgeführten Gesundheitsaktionen, mit der Durchführung des BGF-Projektes ein Anliegen, einen weiteren positiven Schritt zu setzen. 

logo_lechner.jpg

zum Seitenanfang springen

Firmenanschrift

Ing. Hermann Lechner GmbH
Lindengasse 1
3564 Plank/Kamp
www.lechner-bau.at

zum Seitenanfang springen

Projektdaten

Projektname: „Xsund im Betrieb“
Anzahl der Beschäftigten: 51
Projektbegleitung: Manfred Kapeller (NÖGKK)
Gesundheitscoachingmoderation: Alexander Gugler (NÖGKK), Manfred Kapeller (NÖGKK)
Projektbeginn: 18.12.2014 

zum Seitenanfang springen

Projektziele

  • Erhöhte Arbeitszufriedenheit und Arbeitsproduktivität
  • Gesteigertes Wohlbefinden am Arbeitsplatz
  • Sensibilisierung für die eigene Gesundheit  
zum Seitenanfang springen

Projektablauf

Nach ausführlichen Informations- und Planungsgesprächen wurde im Dezember 2014 im Rahmen der Weihnachtsfeier, mit einer Kick Off-Veranstaltung, das BGF-Projekt „Xsund im Betrieb“ gestartet.

Dabei wurden die Mitarbeiter/innen vom Projektbegleiter Manfred Kapeller über das Projekt Betriebliche Gesundheitsförderung sowie über den Projektverlauf informiert.

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekennt sich das Unternehmen dazu, sich an den zentralen Merkmalen der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu orientieren. Zur Analyse des Gesundheitsverhaltens und der Arbeitstätigkeit wurde eine schriftliche Befragung aller Mitarbeiter/innen mittels KFZA-Fragebogens durchgeführt.

Das Führungskräftecoaching und vier Gesundheitszirkeln bot den Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, gemeinsam mit den Moderatoren der NÖGKK, einerseits Gesundheitsressourcen zu erheben und andererseits Arbeitsbelastungen des Arbeitsalltages aufzuzeigen, um anschließend Änderungsvorschläge und Lösungsansätze zu erarbeiten.

Die Ergebnisse daraus wurden im  Zusammenführungs-Workshop zwischen den Führungskräften und Zirkelteilnehmern besprochen. In weiterer Folge erarbeitete die Firmenleitung gemeinsam mit der Projektleiterin und der Bauleitung einen Maßnahmenkatalog, der den Zirkelteilnehmern zur Kenntnis gebracht wurde. Das Ziel dabei war die Konsensfindung und das Festlegen von konkreten, umsetzungsreifen Handlungsschritten, deren Realisierung bis spätestens Ende Oktober 2015 erfolgen sollen.

Die Umsetzung der vorgeschlagenen Verbesserungen aus Sicht der Mitarbeiter/innen ist - beginnend mit November 2015 -  im Rahmen der im Projekt vorgesehenen Evaluierung terminiert.

Foto_Lechner.jpg

Zuletzt aktualisiert am 21. September 2020