DRUCKEN

Rauchen


Der aktuelle Bericht „Health at a Glance 2019“ der „Organisation for Economic Co-operation and Development“ (OECD) stellt Österreich im internationalen Vergleich ein schlechtes Zeugnis für die Entwicklung des Rauchverhaltens aus: Während der Raucheranteil im OECD-Schnitt seit dem Jahr 2000 abgenommen hat, ist er in Österreich auf gleichem Niveau geblieben. Rund 24 % der Österreicherinnen und Österreicher rauchen täglich (Stand: 2015). Der OECD-Schnitt liegt lediglich bei 18 % (14 % der Frauen, 23 % der Männer). Demnach rauchen 1,76 Mio. Österreicherinnen und Österreicher (bzw. jede vierte Person ab 15 Jahren) täglich (Österreichische Gesundheitsbefragung - Athis-Studie, 2014, S. 41).

Der NÖ Gesundheitsbericht 2016 zeigt ein nahezu identes Bild. Rund 22 % der Niederösterreicher/innen ab 15 Jahren (das sind rund 303 000 Personen) rauchen täglich, rund 6 % (rund 77 000 Personen) gelegentlich. 73 % sind Nichtraucher/innen. 51 % der Gelegenheitsraucher/innen (3 % der 15+ Bevölkerung) und 35 % der Nichtraucher/innen (26 % der 15+ Bevölkerung) haben früher täglich geraucht und ihr Rauchverhalten geändert.


Wir bieten Ihnen deshalb gemeinsam mit Kooperationsunternehmen spezielle Maßnahmen zur Tabakentwöhnung an. Unterstützung bieten die Programme "Rauchfrei in Betrieben - ambulante Einzelentwöhnung der ÖGK" sowie "Das Rauchfrei Telefon".

Nutzen auch Sie die Angebote - Denn: Mit der passenden Unterstützung klappt der Rauchstopp auch langfristig!

Zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2020